Servicetelefon: +49 (0)89 9 54 57 19 30

Rückenhaare – wie man sie am besten entfernt?

Männer sind in der Regel behaarter als Frauen – auch am Rücken. Doch auch bei vielen Männern gilt in den letzten Jahrzehnten vermehrt der Spruch „Ein schöner Rücken kann auch entzücken“, eben ohne Haare. Doch wie die ungeliebten Rückenhaare loswerden. Denn ohne Verrenkungen ist es kaum möglich mit dem Rasierer an sie zu gelangen bzw. selbst fast unmöglich. Und dass sich die Partnerin dafür bereit erklärt, ist recht selten. Der Mann kann sich aber durchaus selbst helfen – mit gewissen Hilfsmitteln natürlich.

Epilieren und Zupfen

Männer, die länger ohne Rückenhaare leben wollen für einige Zeit, sollten sich ein Epiliergerät zulegen. So ganz ohne Hilfe von einer zweiten Person geht es da aber auch nicht. Da kann der Mann noch so gelenkig sein. An einige Stellen am Rücken wird er auch mit dem Epilliergerät nicht herankommen. Im Nackenbereich und auf den Schultern reicht es im Übrigen auch mit der Pinzette den Haaren zu Leibe zu rücken.

Wachs und Sugaring

Auch das Epillieren ist leider nicht von langer Dauer und dauert schon eine Weile. Schneller geht es, wenn der Mann seine Rückenhaare mit Wachs oder Enthaarungscreme entfernt. Da der Umgang mit diesen Mitteln etwas Fingerspitzengefühl und Präzision erfordert, ist der Mann auch hier wieder auf eine helfende Hand einer zweiten Person angewiesen. Wachs und Enthaarungscreme empfehlen sich zudem nur bei starker und flächendeckenden Rückenbehaarung. Und Autsch: Vor allem im auch beim Mann empfindlichen Rückenbereich ist die Anwendung von Wachs doch meist recht schmerzhaft. Das Ergebnis bei Wachs und Enthaarungscreme ist indes von längerer Dauer als das einfache Rasieren und hat auch ein sehr viel glatteres Ergebnis. Hautreaktionen sind jedoch nicht auszuschließen. Ein weiterer Faktor ist der Kostenpunkt beim Wachsen. Ebenso effektiv wie das Entfernen der Rückenhaare mittels Wachs ist das Sugaring. Hier sind jedoch Hautreaktionen selten. Denn entfernt werden die Rückenhaare in diesem Fall mit warmer Zuckerpaste. Ein wirklich dauerhaftes Ergebnis gibt es jedoch weder beim Sugaring noch bei der Verwendung von Wachs. Denn nach ca. 1 Monat sind die Rückenhaare wieder – wenigstens stoppelweise – nachgewachsen.

Kreative Methoden

Die häufige dann doch gewählte Möglichkeit ist die Überredung der Partnerin den Rücken nass zu rasieren. Ansonsten muss es mit dem Spiegel gehen und eben einigen Verrenkungen. Nicht vergessen: Auch die Haare auf den Schultern und im Nacken entfernen! Ansonsten ist das Ganze ein unschönes Ergebnis. Der Nachteil beim nassrasieren: Man muss den Vorgang hin und wieder nachrasieren. Das heißt der ganze Aufwand wiederholt sich von Zeit zu Zeit. Die Frage ist dann aber immer, ob man beim nassrasieren alle Haare auch erwischt. Aus diesem Grund probieren es einige kreative Männer auch durchaus mit ganz unkonventionellen Methoden, wie dem Anbringen von einem Rasierer auf eine Badebürste. Die hält man dann ganz einfach anders herum. Und zwar mit den Borsten bzw. dem Schwamm nach oben. Etwas Übung benötigt man aber dennoch. Es geht aber auch professioneller. Einige Hersteller haben schon an die Rückenhaar-Probleme mancher Männer gedacht und elektrische Rasierer mit einem Verlängerungsaufsatz auf den Markt gebracht. Stoppeln können aber auch durchaus hier, wie beim Nassrasieren zurückbleiben.

Lasern lassen – die dauerhafte Methode Rückenhaare loszuwerden

Dauerhaftere Ergebnisse beim Entfernen von Rückenhaaren beim Mann verspricht die Verwendung von einer Laser-Behandlung. Der Laser zerstört dabei mit hoher Energie die Haarwurzeln. Je nach Hauttyp schlägt eine derartige Behandlung unterschiedlich gut an. Neben der Laserbehandlung wird auch häufig die IPL-Methode verwendet. Nötig sind rund 6 bis 8 Sitzungen, damit die Rückenhaare völlig entfernt sind. Nach diesen Behandlungen ist man zunächst einmal relativ haarfrei. Je nach Haartyp sollten danach 1-2 Nachbehandlungen erfolgen.

Männer, die für die Sommer- bzw. Badesaison ihre Rückenhaare loswerden wollen, sollten ihr Vorhaben in die Herbst- oder Wintermonate legen. Denn eine direkte Sonnenbestrahlung des Rückens sollte 2 Monate vor und 2 Monate nach der Laser-Behandlung gemieden werden. IPL-Haarentfernungs-Geräte gibt es inzwischen auch von einigen Elektrogeräteherstellern. Die Geräte sind bisweilen aber noch recht teuer.

Advertisement

Kommentare eingeben

Share This