Servicetelefon: +49 (0)89 9 54 57 19 30

Rasierschaum oder Gel: Die richtige Entscheidung ist schwer

Vielleicht kennen Sie das ja auch: Sie stehen morgens vor dem Spiegel oder auch im Supermarkt vor dem Regal und fragen sich, was denn nun besser ist, Rasierschaum oder Rasiergel? Hier können wir beruhigen, denn einen klaren Sieger oder Verlierer gibt es in diesem Fall nicht, beide Produkte haben ihre Vor- und Nachteile. Sowohl Gel wie auch Rasierschaum, sind in der Regel gut verträglich. Wenn Hautirritationen auftreten, stammen diese meist von der Rasur und das Rasiermittel selbst kann nichts dafür. Der wichtigste Unterschied zwischen Gel und Schaum ist, der Name verrät es bereits schon, die Konsistenz. Damit ergeben sich Unterschiede in der Dosierung und der Art des Auftragens. Während der Rasierschaum fix und fertig aus der Dose kommt, muss das Gel mit Wasser im Gesicht zu Schaum massiert werden.

Die Wirkungsweise von Rasierschaum, Gel und Co.

Rasierschaum, Gel oder ähnliches bereiten den Bart auf die Rasur vor. Dadurch ist es leichter, die Haare schmerzfrei und direkt am Ansatz abzuschneiden. Durch das Einschäumen werden die Haare zudem weicher. Das Pflegeprodukt, ob Gel oder Schaum, sollte ein paar Minuten einziehen. Moderne Rasiermittel sorgen außerdem für eine verbesserte Gleitfähigkeit des Rasierers. Die Klinge gleitet sanft über die Haut und reizt diese weniger. Damit lässt sich auch ein tolles Rasur-Ergebnis erzielen. Vor allem junge Männer greifen bevorzugt zu Rasiergel. Gel ist in der Regel etwas teurer aber durchaus lohnenswert. Hier empfehlen wir, das transperent shaving gel von shave-lab.

Gesünder für die Haut

Ob Rasierschaum oder Rasiergel gesünder für die Haut ist, hängt von den Inhaltsstoffen ab. Es gibt etwa spezielle Produkte für trockene oder empfindliche Haut. Sensible Haut bevorzugt Produkte, die keine Farbstoffe oder Duftstoffe enthalten, da diese unter Umständen zusätzlich reizen. Wertvolle Inhaltsstoffe mit pflegenden Eigenschaften sind vor allem Vitamin E, Kamille oder Aloe Vera. Vor allem natürliche Inhaltstoffe sind verträglicher und vermeiden Rötungen oder Hautirritationen. Diese Produkte sind in der Regel auch für Allergiker geeignet. Bei empfindlicher Haut haben sich Produkte bewährt, die sehr mild sind und keinen Alkohol enthalten.

Wer hat nun die Nase vorn?

Wie angekündigt, gibt es bei der Frage nach dem Besser oder Schlechter keine klare Antwort. Rasierschaum und Rasiergel haben ihre jeweiligen Stärken. Welches Produkt Mann verwendet, hängt vor allem vom individuellen Hauttyp, der bevorzugten Rasiertechnik und dem persönlichen Geschmack ab. Die Produkte sind gleichermaßen gut. In der Regel lässt sich mit Rasierschaum etwas schneller arbeiten, während das Gel im Ergebnis der Rasur noch etwas gründlicher ist. Es lohnt sich auch, bei der Auswahl auf die Inhaltsstoffe zu achten.
Vorteile Rasierschaum
– Einfache Anwendung
– Schnelle und einfache Rasur
– Gute Hautverträglichkeit
– Produkte für verschiedene Hauttypen
Vorteile Rasiergel
– Gründliche Rasur
– Gute Hautverträglichkeit
– Ergiebiger als Schaum
– Produkte für verschiedene Hauttypen

Wie man sehen kann, hat jedes Produkt seine speziellen Eigenschaften. Am besten, man probiert beide Varianten einmal aus und sieht so, welche der beiden Optionen einem besser liegt.

Advertisement

Kommentare eingeben

Share This