Servicetelefon: +49 (0)89 9 54 57 19 30

Pflegeprodukte vor der Rasur – Pre Shave

In fast allen Lebenslagen kommt es vor allem auf eine gute Vorbereitung an. Daher gibt es auch einige nützliche Tipps das Pre Shave. Die besten Pflegeprodukte vor der Rasur sind Rasieröl und Rasierseife. Für einen gesunden, vollen Bart ist auch die gesunde Gesichtshaut enorm wichtig. Erfahren Sie nachfolgend daher mehr über die richtige Rasiervorbereitung.

Rasurvorbereitung verhindert Hautprobleme

Viele Männer freuen sich über einen dichten Bart. Doch die Kehrseite ist, dass damit auch ein Nährboden für Bakterien besteht. Das Ergebnis einer mangelhafter Bartpflege und Reinigung sind dann Beschwerden wie Juckreiz, Rötungen, Pickel oder trockene Haut. Die richtige Bartpflege sorgt auch dafür, dass der Bart viel besser aussieht.
Zur richtigen Pflege gehört auch die regelmäßige Rasur, die gründliche Reinigung und die Reinigung, sowie die Pflege vor der Rasur. Für eine angenehme Rasur besonders bei dichten Haaren empfehlen Experten die Nutzung eines Trimmers. Die Barthaare sollten am besten trocken gestutzt werden, vor der Rasur in Form gebracht und dann nass gemacht werden. Nasse Barthaare hängen sich aus und werden länger, sodass die Rasur trocken anders aussieht. Wichtig generell ist die Vorbereitung zur Rasur. So lassen sich einige Probleme durch die Rasur vermeiden.

Wichtige Schritte zur Rasur

Bevor es losgeht, sollten Männer das Gesicht und den Bart sanft reinigen. Mit warmem Wasser werden zuverlässig abgestorbene Hautzellen und sonstige Unreinheiten beseitigt. In der Folge gleiten später die Rasierklingen besser über die Haut. Hilfreich dabei sind auch Pflegeprodukte wie Seife oder Waschlotion. Im Endeffekt sollte die Haut frei von Fett, Creme oder sonstigen Verunreinigungen sein. Die Vorbereitung der Haut ist ein wichtiger Schritt für eine gelungene, schonende Rasur. Dadurch lassen sich lästige Begleiterscheinungen wie Rasurbrand oder Hautirritationen vermeiden oder zumindest lindern.
Für ein optimales Ergebnis der Rasur sorgt schließlich ein Peeling. Diese Produkte lösen Hautschuppen und lose Haare aus dem Bart, die bei der Rasur stören. Das Peeling glättet als weiteren positiven Nebeneffekt die Haut und fördert die Durchblutung. Die leichte Reibung stimuliert die Haarfolikel und stellen die Barthaare auf, sodass die Klinge sie besser erfassen kann. Das Peeling sollte am besten etwa drei oder vier Mal im Monat angewendet werden.

Einweichen der Barthaare

Im nächsten Schritt sollten die Barthaare eingeweicht werden. Das geht einfach mit warmem Wasser unter der Dusche oder auch am Waschbecken mit einem heißen, nassen Tuch. Dabei darf das Gesicht ruhig etwas rot werden. Wärme fördert die Durchblutung und entspannt den Muskel des Haarkanals. Wichtig ist, dass die Temperatur warm und angenehm ist. Bei einem starken Bartwuchs greifen viele Männer zu Pre Shave Öl oder einer Pre Shave Creme. Diese Pre Shave Produkte produzieren einen Schutzfilm zwischen Klinge und Haut. So reduzieren sich kleine Schnitte und Rötungen, Rasurbrand und Hautirritationen. Diese Probleme entstehen meist durch zu starke mechanische Einflüsse wie starker Druck oder stumpfe Klingen. Das Rasieröl sorgt dafür, dass sich die Barthaare aufstellen und so leichter von der Klinge erfasst werden. Das Pre Shave hat sich vor allem bei empfindlicher Haut bewährt.

Rasierschaum und Rasierseife

Der Rasierschaum aus der Dose ist besonders bequem anzuwenden und hat Rasierseifen und Cremes weitgehend abgelöst. Einige Männer schwören dennoch für eine gepflegte Rasur auf Rasierschaum mit Hilfe von Rasierpinsel und Rasierseife. Die Rasierseifen weisen meist einen höheren pH-Wert als Dosenschaum auf. Dabei genügt eine kurze Einwirkzeit. Die Haare quellen leicht auf und lassen sich leichter rasieren. Es entsteht ebenfalls ein Schutzfilm, der die Klinge später besser gleiten lässt.

Rasiercreme als Pre Shave Produkt

Rasiercremes sind eine gute Alternative zur klassischen Rasierseife, weil sie Zeit sparen. Die Creme lässt sich einfach auftragen und muss kurz einwirken. Mit einem feuchten Rasierpinsel entsteht so auch ein angenehmer Rasierschaum, der sich leicht auftragen lässt. Die Rasiercreme lässt sich auch zu einem klassischen Rasierschaum aufschlagen. Die Rasiercremes haben außerdem pflegende Eigenschaften.

Durchblick bei der Rasur mit Rasiergel

Andere Männer nutzen für die Vorbereitung ein Rasiergel. Dabei schätzen viele Männer die Transparenz als Vorteil. Das gilt vor allem für die Rasur von feinen Konturen. Mit dem Gel hat man jederzeit den Durchblick und erzielt perfekte Ergebnisse. Bevor das Gel aufgetragen wird, ist die Reinigung des Gesichts notwendig. Das Gel zieht dann schnell ein und weicht die Barthaare auf. Pflegende Inhaltsstoffe ergänzen die positive Wirkung. Einige Männer probieren verschiedene Pre Shave Produkte aus und optimieren so die Nassrasur.

Fazit

Viele Profis sind überzeugt, dass eine perfekte Rasur vor allem mit der perfekten Pflege und der richtigen Vorbereitung und Nachbereitung gelingt. Ein gepflegter Bart erfordert eine saubere Rasur. Die Wahl zwischen Trocken- oder Nassrasur ist dabei persönliche Geschmacksache und hängt davon ab, wie empfindlich die Haut ist. Die Nassrasur ist gründlicher, benötigt aber auch die entsprechende Vorbereitung mit Pre-Shave Produkten und anschließender Pflege. Hier besteht die Auswahl zwischen Pflege Tonic, After Shave Balsam, zur Vorbereitung helfen Rasierseife, Rasieröl oder Creme.

Advertisement

Kommentare eingeben

Anmeldung erfolgreich

Diese E-Mail-Adresse wurde bereits verwendet

*
Share This