Servicetelefon: +49 (0)89 9 54 57 19 30

Motive im Intimbereich – Fachbegriffe

Bei der Rasur im Intimbereich gibt es große Unterschiede – es gibt verschiedene Motive, Stylings und Muster. Styling für den Intimbereich? Was vielleicht etwas kurios klingt, ist gar nicht so abwegig. Denn viele Frauen rasieren sich im Intimbereich aus Gründen der Ästhetik, der Hygiene und des Wohlbefindens. Da soll das Ergebnis auch schön aussehen. Nachfolgend zeigen wir verschiedene trendige und beliebte Motive für unten rum.

Beliebte Frisuren im Intimbereich

Allein in den USA nutzen gut 50 Prozent der Frauen die Intimrasur. Dabei rasieren sie sich entweder komplett oder wählen ein bestimmtes Muster. Das mag aufwendig klingen, ist jedoch nach zwei Tagen wieder mit Stoppeln übersäht. Einige Frauen greifen hier sogar zum dauerhaften Schmuck und lassen sich ein kleines Tattoo stechen. Kleine Motive wie keltische Symbole, Tier-Figuren wie Salamander, Blüten oder asiatische Schriftzeichen liegen dabei voll im Trend. Doch zurück zur Intimrasur. Die meisten Leserinnen kennen den Hollywood Cut. Dieser Cut ist die beliebteste Intimrasur. Hierbei werden die Haare im Intimbereich komplett rasiert. Diese Frisur ist der Favorit bei einer großen Mehrheit der Frauen.

Brazilian Cut und Bikini Cut

Es folgt der Brazilian Cut. Auch beim Brazilian Cut werden fast alle Haare bis auf einen schmalen Streifen auf dem Schambein entfernt. Viele bezeichnen diese Intimrasur auch als Landing Strip. Außerdem gibt es den Brazilian komplett Cut, hier werden auch die Haare der äußeren Schamlippen entfernt. Eine ganz aktuelle Kombination, die voll im Trend ist, heißt  Full Bush Brazilian. Kommen wir zur Bikini Zone. Beim Bikini-Cut werden die Haare am äußeren Rand des Schamdreiecks entfernt. Damit schauen bei knapper Bademode oder Wäsche keine Haare hervor.

Beliebte Formen und Figuren

Viele mögen es auch kreativer. Dann rasieren sich Frauen kleine Figuren wie Herzchen oder Pfeile in die Intimrasur. Diese gelingt entweder frei Hand, oder einfacher mit Schablonen. Im Handel gibt es daher verschiedene Vorlagen zum Kauf. So gelingt eine präzise, akkurate Intimrasur in perfekter Form. Lange waren diese außergewöhnlichen Formen nur in professionellen Kosmetik-Studios oder Waxing-Studios möglich. Nun ist die Wunsch-Intimfrisur auch problemlos zu Hause unter der Dusche zu kreieren. Die Schablonen sind einfach anzuwenden und bestehen meist aus weichem Kunststoff. Die Schablonen werden auf die Bikinizone aufgelegt, dann können außenherum die Haare rasiert werden.

Vorteile der Schablonen

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Vorlagen mit verschiedenen Rasier-Methoden genutzt werden können. Die Schablonen sind also auch für Nass- oder Trockenrasur, Enthaarungscreme oder Epiliergerät sowie Wachs geeignet. Damit die Intimfrisur auch wirklich wie gewünscht aussieht, empfehlen Experten, die Haare vorab etwas zu kürzen. Toll ist auch, dass es bei der  Kreativität keine Grenzen gibt und die Intimfrisuren beliebig gestaltet werden können.

Fazit

Warum immer das gleiche machen? Auch bei Intimfrisuren kann Abwechslung aufregend sein. Es gibt verschiedene Arten der Intimrasur vom Hollywood Cut bis hin zum Brazilian Cut. Außerdem entstehen mit Schablonen individuelle Looks, die beim Partner für eine Überraschung sorgen werden.

Advertisement

Kommentare eingeben

Share This