Servicetelefon: +49 (0)89 9 54 57 19 30

Glatze rasieren – So wird es perfekt

Prominente Beispiele wie Bruce Willis oder Natalie Portman machen es vor: Sie tragen dauerhaft oder temporär eine Glatze. Um die fehlende Haarpracht gibt es viele Mythen, Irrtümer, Vorurteile und Fehlinformationen. Wie verhält es sich zum Beispiel mit der Wirkung auf andere? Sind Glatzen wirklich so cool und attraktiv? Und was gilt es Sachen Styling, Rasur und Pflege zu beachten? Welche Gründe gibt es, dass Männer oft frühzeitig mit Haarverlust zu kämpfen haben und sich dann mit einer Glatze abfinden müssen? Wie sieht es bei den Frauen aus? Wie gehen Männer und Frauen mit einer Glatze bei sich selbst und beim Partner um? Höchste Zeit, sich näher mit dem Thema Glatze zu beschäftigen und einigen wichtigen Fragen dazu auf den Grund zu gehen.

Gründe für eine Glatze - von cool bis Haarausfall

Es gibt zahlreiche Männer mit einer Glatze und ebenso vielfältig sind auch die Gründe dafür. Der Haarausfall kann bei Männern kann in der Regel langsam voranschreiten. Die Ursachen für den Haarausfall sind vielseitig (Stress, genetische Veranlagung, verschiedene Erkrankungen, das Alter oder hormonelle Veränderungen). Viele Männer entscheiden sich bewusst für eine Glatze. Entweder, weil sie lässig, männlich und cool wirken möchten, oder weil sie so vermeiden möchten, durch schütteres Haar, Geheimratsecken und lichte Stellen lächerlich auszusehen.

Vorteile & Nachteile einer Glatze

Eine Glatze hat neben Nachteilen auch einige Vorteile. Vielen Männern steht eine Glatze ausgesprochen gut. Wissenschaftlich belegt ist aber auch, dass Männer mit Glatze Stärke, Potenz und Erfolg ausstrahlen. Außerdem zeigen Männer mit Glatze Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit. Männer strahlen mit einer Glatze mehr Autorität und Macht aus. Für viele Frauen sind Männer mit Glatze sexy und männlich und damit attraktiv. Die Wahrnehmung verändert sich außerdem, wenn Männer mit rasiertem Schädel wirken größer und kräftiger. Für viele Männer ist die Glatze ein Markenzeichen, ein Wiedererkennungsmerkmal. Zweifellos ist die Glatze praktisch und spart viel Geld für teure Pflegeprodukte. Ein Vorteil lässt sich auch für andere finden, denn mit den abrasierten Haaren werden oft weitere Perücken hergestellt. Das Spenden der eigenen Haare ist eine gute Entscheidung, die soziale Kompetenz ermöglicht. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Glatze auch eine Belastung sein und das Selbstwertgefühl schwächen kann. Zudem sind pflege und stetige Nachrasuren ein Nachteil.

Wichtige Entscheidung nicht überstürzen

Die Rasur eine Glatze ist eine sehr wichtige Entscheidung. Hier sollte niemand überstützt handeln. Vorteile und Nachteile sind abzuwägen und vielleicht sollte auch das Gespräch mit Glatzenträgern gesucht werden. Denn sind die Haare ab, dauert es eine ganze Weile bis diese wieder nachgewachsen sind. Deswegen gilt: Erst Überlegen, dann rasieren. Vorteile und Nachteile abwägen und entsprechend gute Informationen und Beratungen einholen.

Kombination mit Bart

Oben kurz und unten lang? Ein Trend den viele Männer gerne nutzen. Grundlegens spricht nichts gegen diesen Trend. Viele machen es vor. Sobald die Kopfhaare ab sich muss der Bart nicht unbedingt folgen. Viele Frauen mögen diese Kombination. Welche Styling-Möglichkeiten es gibt, zeigen die Ratgeber dazu auf. Denn eins ist wichtig: Der Bart muss gepflegt sein.

Glatze im Beruf

Die Glatze im Beruf hat Vorteile. Denn in vielen Berufen sind Hygienestandards gegeben. Wo keine Haare sind, können auch keine Haare verloren gehen. Beruflich sollte die Glatze nicht stören, es sei denn man ist Friseur oder aber Model. Aber selbst dann wird die Glatze toleriert.

Glatze rasieren lassen

Wer es sich nicht selber zutraut eine Glatze zu rasieren, weil vielleicht die Übung fehlt, der sollte sich zum Friseur seines Vertrauens begeben. Dort kann man sich individuell beraten lassen, denn eine Glatze passt auch nicht zu jeder Kopfform. Zudem ist das Rasieren einer Glatze im Zusammenspiel mit einer Kopfmassage ein wohltuendes Wellnesserlebnis.

Wie oft rasieren

Wie oft eine Kopfhaut von den Haaren befreit werden muss, hängt immer von der individuellen Wachstumsgeschwindigkeit der Kopfhaare ab. Auch der eigene Look spielt eine Rolle, wenn es um die Frage geht, wie oft man den Kopf rasieren muss. Generell kann man sagen, dass eine Glatze doch mehr Pflege bedarf als es auf den ersten Blick erscheint. Eine stoppelige Platze wirkt schnell ungepflegt.

Pflege & Rasur der Glatze

Vor der Entscheidung muss man wissen, dass nicht jedem Mann eine Glatze steht, nicht zu jeder Kopfform ein blanker Schädel passt. Wer sich eine Glatze rasieren lassen möchte, sollte darauf achten, dass auch die Kopfhaut sehr empfindlich ist. Die behutsame Nassrasur ist daher in der Regel die beste Wahl. Vor der Rasur sollten die Haare nicht gewaschen werden. Vor der ersten Glatze sollte das Haupthaar entfernt werden. Das klappt am besten mit dem klassischen Haarschneider. Für die Feinarbeit kann auch der Haartrimmer helfen. Das liegt daran, dass die Blutgefäße noch eher verengt sind. Die Pflege der Glatze sollte immer mit einer entsprechenden Haarlotion und mit sanften Mitteln erfolgen.

Probleme mit einer Glatze

Es gilt auf den Schutz der Kopfhaut zu achten. Umwelteinflüsse wie extreme Temperaturen oder Heizungsluft bzw. Klimaanlagen, aber auch intensive Sonneneinstrahlung und Sonnenbrand sollten vermieden werden. Daher sind milde Gesichtslotionen durchaus empfehlenswert. Auch zur Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor sollten Männer greifen. Es gibt aber noch weitere Probleme die bei einer Glatze auftreten können. Schnitte bei der Rasur, Pickel durch schlechte Rasuren und der Juckreiz, wenn die Haare nachwachsen. Wie man dagegen ankämpfen kann und welche Möglichkeiten es zum Schutz der Glatze gibt, kann jeder Glatzenliebhaber in den dazu passenden Ratgebern nachlesen.

Glatze wieder wachsen lassen

Hat man ausreichend Glatze gesetzten und möchte man mit den Fingern wieder durch die Haare gleiten, dann kann man die Glatze wieder „rauswachsen“ lassen. In diesem Zusammenhang muss sich aber jeder Anwender bewusste sein, dass es sehr lange dauern kann. Je nach Haarwachsgeschwindigkeit. Um Im Notfall nicht durch die zahlreichen schlechten Frisuren zu müssen, kann man eine Perücke nutzen. Diese finden sich in zahlreichen Modellen auf dem Markt. Von lang bis kurz ist alles dabei. Ein kleiner Hinweis: Die Perücken können auch gut einen Blick auf das nächste Styling geben. Bei einer Perücke ist jedoch auf Naturhaar zu achten. Also sollte man durchaus etwas Geld in die Hand nehmen, denn es kann ansonsten schnell zu unschönen optischen Merkmalen und Veränderungen kommen.

Glatze bei Frauen

Was bei Männern attraktiv und Zeichen der Stärke und Männlichkeit ist, kann für Frauen ein Schock sein. Aufgrund von Erkrankungen wie Hautkrankheiten an der Kopfhaut, Krebs oder Hormonstörungen kann es auch bei Frauen zu Haarausfall kommen. Viele Frauen sind dabei im Selbstwertgefühl tief getroffen und entscheiden sich in der Regel aus der Not heraus für eine Glatze. In vielen Fällen greifen Frauen dann zu einer Perücke, andere stehen auch mutig zum blanken Schädel. Auch die Frauen verändern dadurch ihre Ausstrahlung. In jedem Fall braucht Frau viel Mut und Selbstbewusstsein, um offen mit der Glatze umzugehen. Denn Frauen werden häufiger darauf angesprochen als betroffene Männer. Während Männer weitgehend selbstverständlich mit der Glatze umgehen, handelt es sich bei Frauen noch immer um ein Tabu-Thema. Häufig sind hormonelle Veränderungen der Grund für den Haarausfall und die Entscheidung für die Glatze.

Fazit

Die Glatze kann bei Männern und Frauen sehr unterschiedliche Reaktionen hervorrufen. Viele Männer gehen meist gelassen mit der Glatze um und sehen vor allem die Vorteile darin. Die Glatze vermittelt Stärke und Männlichkeit, außerdem wird den Männern Führungskraft und beruflicher Erfolg zugeschrieben. Frauen dagegen kämpfen bei einer Glatze oft mit dem leidenden Selbstbewusstsein. Es gibt zahlreiche Ursachen für Haarausfall und damit für die Glatze. Ob familiäre bzw. genetische Vorbelastung, Alter, Erkrankungen oder hormonelle Veränderungen, aufhalten lässt sich der Prozess nicht. Mit der richtigen Pflege und der gründlichen Rasur kann die Glatze jedoch eine staatliche Erscheinung darstellen und insbesondere Männer attraktiver machen. Viele Frauen greifen eher zu einer Perücke, um die Glatze zu kaschieren und gehen seltener sehr stark und selbstbewusst mit dem Haarverlust um. Es ist mit Sicherheit eine sehr persönliche, individuelle Frage, ob eine Glatze das richtige ist oder nicht.

Advertisement
Share This