Servicetelefon: +49 (0)89 9 54 57 19 30

Eingewachsene Haare vermeiden

Hauptursache für das Einwachsen von Haaren ist, dass das Haar meist in die falsche Richtung rasiert wurde und es zu Einwachsungen kommt. Doch das Einwachsen von Haaren kann man auch vermeiden. Besonders durch die richtige Rasiermethode und gute Klingen beim Rasierer kann man verhindern, dass Haare einwachsen.

Haar präparieren bevor man es rasiert

Besonders stark gefährdet, dass Haare einwachsen sind diese, wenn sie trocken und brüchig sind. Dann lassen sie sich nämlich schlechter rasieren als geschmeidiges und nasses Haar. Es ist daher hilfreich das Haar vordem Rasieren geschmeidig zu machen. Daher sollte fürs Rasieren Rasiercreme verwendet werden. Alternativ kann man sich auch unter der Dusche rasieren – Hauptsache das Haar ist angefeuchtet. Das warme Wasser trägt dazu bei, dass sich die Poren öffnen, was das Rasieren erleichtert und die Haare in die richtige Position bringt. Die Beine kann man sich auch in der Dusche rasieren und dann gleich wieder mit Wasser abspülen.

Auf gute Klingen achten

Portrait of brutal man with vintage straight razorEntscheidend für eine gründliche und schonende Rasur, bei der man letztlich nicht riskiert, dass es zu Einwachsungen von Haaren kommt später, weil man diese nicht richtig erfassen konnte, ist die richtige Klinge. Besonders beim Nassrasierer ist es wichtig, dass es nicht nur die richtige Klinge ist, sondern dass die Klinge auch gut gereinigt ist. Denn Stoppel von Haaren aus dem letzten Rasiervorgang sind nicht nur eine unhygienische Angelegenheit, sondern mindern auch den Rasiererfolg. Denn sie hängen zwischen den Klingen fest und die Haare, die nun rasiert werden müssen, können nicht mehr richtig erfasst werden. Die Rasierer-Hersteller haben in der Vergangenheit immer wieder neue mehrschneidige Systeme auf den Markt gebracht. Unter all den Angeboten muss man natürlich erst einmal seinen Favoriten finden und den Rasierer, mit dem man am besten umgehen kann. Dabei ist die ideale Klingenform dafür, dass es zu keinem Einwachsen von Haaren kommt eine einfache Klinge. Man benötigt nicht unbedingt mehrere Klingen auf dem Rasierkopf, um eine gründliche und schonende Rasur zu erreichen. Der Grund, warum eine einzelne Klinge besser ist, als mehrere Klingen auf dem Rasieraufsatz ist, dass das Haar so vor dem Abtrennen angehoben und nicht einfach nur durchgeschnitten wird. Durch das Abheben mit der einzelnen Klinge ist nämlich garantiert, dass das Haar auch wirklich erfasst und abgeschnitten wird. Bei mehreren Klingen auf dem Rasierkopf besteht die Gefahr, dass einzelne Haare nicht erfasst werden, die dann potenziell gefährdet sind einzuwachsen. Natürlich sollte die Klinge auch scharf sein. Denn eine stumpfe Klinge schneidet das Haar nicht sauber ab bzw. durchtrennt es nicht gleich. Durch das mehrmalige Durchfahren der Stellen dauert das Rasieren sehr viel länger. Dass man immer eine scharfe Klinge hat, sollte man die gegebene Konstruktion des Rasierers nutzen und den Rasierkopf maximal nach fünf Rasuren wechseln.

Elektrische Rasierer

Wer sich lieber elektrisch rasiert, der sollte auf jeden Fall die Blende verwenden, die extra dafür da ist, das eine Barriere zwischen Haut und Klinge entsteht. Auf diese Weise wird die Gefahr erheblich reduziert, dass man das Haar unterhalb des Follikels abschneidet. Darüber hinaus sollte eine allzu dichte Einstellung der Klingen vermieden werden.

Immer in Richtung des Haarwuchses und der richtige Druck

Ob nun mit Nass- oder Trockenrasierer – immer schön in die Richtung des Haarwachstums rasieren. Wenn man in die entgegengesetzte Richtung rasieren muss oder will, dann sehr sanft und vorsichtig! Doch das bedeutet immer, dass man sich nicht gründlich rasiert und das Rasieren häufiger wiederholen muss. Auch der Druck, mit der man die Klinge des Rasierers an die Haut bzw. die Haare führt, muss stimmen. Ideal ist ein sanfter Druck, weil man dadurch nicht nur alle Haare erfasst, sondern auch Rasurbrand vermeidet. Denn die Haut wird dadurch weniger stark gereizt.

Advertisement

Kommentare eingeben

Share This