Servicetelefon: +49 (0)89 9 54 57 19 30

Bartöl ist einfach ein Muss für jeden Mann

Für einen gepflegten Bart greifen gepflegte Männer zu Bartöl. Denn der Bart ist so etwas wie die Visitenkarte des Mannes. Zudem besitzt Bartöl einige positive Eigenschaften. Bartöl verleiht dem Bart einen ansprechenden Glanz und einen wunderbaren Duft. Wir verraten noch weitere Vorzüge des tollen Produkts und zeigen, wie einfach die Anwendung ist.

Bartpflege wie beim Profi

Wenn das Barthaar kratzt und lieblos in alle Richtungen wächst, ist das nicht gerade eine Augenweide. Dabei ist die Bartpflege gar nicht so aufwendig und kompliziert. Dafür genügen bereits ein paar Minuten zusätzlich. Viele Männer tragen Bart, das liegt im Trend, doch vor allem soll der Bart ansehnlich und gepflegt aussehen. Genauso wie Männer Zeit in das Outfit investieren, sollten sie auch in die Körperpflege inklusive Bartpflege Zeit investieren. Denn ein gepflegter, glänzender Bart ist ein Statement und Ausdruck von Selbstverständnis moderner Männlichkeit.

Bartöl, was ist das?

Natürliche Bartöle stärken die Barthaare und machen sie geschmeidig, was die Rasur angenehmer macht. Die Produkte kommen ohne Chemie aus und sollten im Idealfall ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe enthalten. Dazu gehören beliebte Duftnoten wie Olive, Jojoba, Traubenkern, Hanf, Kokosnuss, Aprikose, Mandel oder Avocado. Außerdem beinhalten Bartöle ätherische Öle in diversen Duftrichtungen von fruchtig, herb, orientalisch, exotisch oder blumig. Beliebte ätherische Öle sind dabei Lavendel, Rosmarin, Orange, Zitrone, Bergamotte und ähnliches. Wir empfehlen das pflegende und regeneriernde Bartöl.

Durch die regelmäßige Anwendung des Bartöls wird das Barthaar besser kämmbar und damit bei der Rasur pflegeleichter. Auch die Haut profitiert vom Bartöl, da so Juckreiz, trockene Haut, Rötungen und ähnliches gelindert werden. Das Bartöl wirkt wie eine Art Schutzfilm und schützt so auch vor aggressiven Umwelteinflüssen und Witterungsbedingungen.

Die Anwendung des Bartöls ist denkbar einfach. In der Regel genügen ein paar Tropfen des Öls, was jedoch von der Länge des Bartes und der Dichte des Haars. Die Tropfen Öl sollten gut in der Handfläche verteilt werden und dann sorgfältig in die Barthaare einmassiert werden, damit jedes Haar zum Zug kommt. Mit einem Kamm lässt sich der Bart dann einfacher in Form bringen.

Beim Kauf zu beachten

Es gibt im Handel eine große Auswahl an Bartölen, etwa in Drogerien oder Online-Shops. Produkte aus Deutschland, Italien, Schweden oder Großbritannien in verschiedenen Duftnoten sind genau das Richtige für einen gepflegten, attraktiven Bart. Bei der Auswahl der Produkte spielt der Preis eine Rolle, aber auch wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine oder Eigenschaften wie Sonnenschutz, sowie natürlich die Duftnote, die auch der Partnerin gefallen soll. Auch wenn das Bartöl im ersten Moment teuer erscheint, so hält es doch sehr lange vor, da ja einige Tropfen genügen.

Advertisement
Share This