Servicetelefon: +49 (0)89 9 54 57 19 30

Arganöl: das flüssige Gold aus Marokko

Wenn wir Arganöl hören, denken wir eigentlich nur an lange Frauenhaare, die damit die Spitzen pflegen. Aber das Öl wird auch bei Männern immer beliebter:

Wir zeigen euch zwei Möglichkeiten das Öl zu verwenden:

    1. vor der Rasur
      Das Öl macht die Haare weicher und blockiert die Feuchtigkeit, aber dennoch die Elastizität, um das Haar zu rasieren. Arganöl regeneriert das Gewebe und durchfeuchtet auch die Haut.Nutzt den Wasserdampf in der Dusche aus, 2-3 Tropfen auf die Finger und in die Haut einmassieren bis die Haut das Öl absorbiert. Danach mit Rasierschaum oder der Rasiercreme die störenden Haare abrasieren.
    2. nach der Rasur
      Nach der Rasur hilft das Arganöl die Haut zu beruhigen und den Reiz zu mildern. Nebenbei werden Zeichen der Hautalterung neutralisiert und bei regelmäßiger Anwendung ist die Haut nach einer Rasur auch nicht mehr gestresst, Rasierbrand wird vermieden. Ob pur oder gemischt in eurer Tagespflege, gerade empfindliche Haut profitiert von den Inhaltsstoffen.

Foto Quelle:
homenscombarba instagram

Advertisement
Share This