Servicetelefon: +49 (0)89 9 54 57 19 30

Aftershave nach der Rasur

Rasieren gehört bei jedem Mann zur täglichen Morgenroutine und setzt die Haut einem ganz besonderen Stress aus, wenn die Klingen des Nassrasierers oder Elektrorasierers die unerwünschten Bartstoppeln und Haare beseitigt. Schnell kann es zu Hautirritationen und kleinen Verletzungen kommen. Sie sehen nicht nur unschön aus, sondern gestalten sich mitunter sehr schmerzhaft. Um die Haut zu beruhigen und ihr die nötige Feuchtigkeit zurückzugeben, lohnt sich die Verwendung von einem Aftershave.

So pflegt Aftershave die Haut

Zum absoluten Pflichtprogramm nach der Rasur gehört das Auftragen von Aftershave. Dabei geht es keineswegs nur um gut zu durften, sondern vielmehr um eine optimale Pflege für die Haut. Denn beim Rasieren wird oft ein kleiner Teil der oberen Hautschicht mit abgetragen, besonders wenn man zu stark aufdrückt. Dieses führt zu Rötungen und Hautirritationen, dem sehr unangenehmen Rasurbrand. Wichtig ist in dem Zusammenhang auch die Desinfektion der Haut. Das verhindert, dass sich Verletzungen oder Schnitte entzünden. Viele Aftershaves enthalten Substanzen, die eine Blutung stillen und eine Schutzschicht auf der verletzten Haut bilden. 

Wer hier nicht so empfindlich ist kann auf pflegende Aftershave, Lotionen oder Balsam zurück greifen. Die enthaltenen Substanzen geben der Haut die Feuchtigkeit zurück und haben eine beruhigende Wirkung.

Weniger der Duft als mehr die Pflege ist entscheidend

Es gibt eine ganze Reihe von Aftershaves mit besonderen Duftnoten, die die Männlichkeit besonders unterstreichen. Männer mit empfindlicher und trockener Haut sollten zu Rasierwasser ohne Alkohol greifen. Diese enthalten beispielsweise Aloe Vera oder Glyzerin, wodurch die Haut sehr geschmeidig wird. Aber auch Duft- und Farbstoffen können die Haut reizen.

Aftershave richtig verwenden

Es wird immer wieder unter Männern gestritten, welche Methode beim Auftragen von Aftershave am besten für die Haut ist. Grundsätzlich gibt: Aftershave ist kein Parfümersatz! Auch wenn viele Männer es dazu benutzen. Nach der Rasur wird das Gesicht gewaschen und abgetrocknet. Das Rasierwasser wird nun in die hohle Handfläche gegeben und leicht auf beide Handflächen verteilt. Anschließend erfolgt das Verteilen im Gesicht, um es im nächsten Schritt leicht einzumassieren.


Aftershave – die besondere Pflege nach der Rasur

Ein Aftershave bietet der Haut die Unterstützung, um sich nach einer Rasur schnell wieder zu regenerieren. Je nach Hauttyp und Empfindlichkeit lohnt sich der Verzicht auf Alkohol, Duft- und Farbstoffe, da diese sehr empfindliche Haut zusätzlich reizen. Neben einem dezenten, maskulinen Duft sorgt ein Aftershave für ein optimale Hautpflege und gepflegtes Erscheinungsbild.

Advertisement

Kommentare eingeben

Share This